Marv über Noras Erfahrung

Kaum ein Mensch interessiert sich dafür, was hinter den Türen der Psychiatrien geschieht. Junge Männer werden gebrochen, siehe Christian Discher. Junge Mädchen werden mit Schuldgefühlen überladen und traumatisiert, siehe Nora.  Die Täter, ich nenne sie ganz bewusst so, laufen frei herum. Damals wie heute. Sie schützen sich untereinander und sie werden geschützt. Sie haben ein psychologisch perfides Macht-Monopol, was selbst die Macht des Staates aushebelt

Weiterlesen

Noras Netzbett-Erfahrung (© Nora)

Was ich genau sagte, weiß ich nicht mehr. Aber es wird wohl in diese Richtung gegangen sein: eine Entschuldigung, dass ich mich umbringen wollte, eine Entschuldigung, dass es nicht geklappt hatte, eine Entschuldigung, dass ich nicht reden konnte, eine Entschuldigung, dass ich bereits 2 Monate in der Psychiatrie war ohne Besserung in Sicht, eine Entschuldigung, dass ich nicht anders konnte, als mir fast täglich die Arme aufzuschneiden, eine Entschuldigung, dass ich eine Belastung war, eine Entschuldigung, dass ich das Trauma nicht hatte allein überwinden können.

Weiterlesen