Bewusstseins-Zustände

Eigentlich kennt fast jeder Mensch mindestens zwei Bewusstseinszustände, mit jeweils einem eigenen komplett ausgestatteten Netzwerk im Gehirn. Nenne ich sie nun, werde ich erst einmal auf Widerstand stoßen. Man wird mit einem ABER reagieren wollen. Doch wartet bitte ab, bis ich meine Aussage erkläre.

Wir alle haben mindestens ein Tag- und ein Nacht-Bewusstsein. Man kann auch sagen: Wir haben ein Wach- und ein Schlafbewusstsein. Ihr meint, dass das, was wir nachts träumen, kein Bewusstseinszustand ist? Warum gehen wir davon aus, dass das Bewusstsein nur am Tage erlebt werden kann? Hirnforscher und auch Philosophen sehen das anders.

Die Welt, wie wir sie nachts erleben, ist eine überaus erfahrbare bzw. erlebbare Welt. Es gibt sehr viele Menschen, die müssen sich am Morgen fragen, ob sie das, was sie träumten tatsächlich nur geträumt haben, oder ob es die Realität war.

Apropos Realität.

Ist das, was wir am Tage erleben, die Realität? Ist das, was wir sehen, Realität? Wer das glaubt, dem fehlt eine gehörige Portion Bildung. 😉

Letztens las ich, wie einer der Skeptiker zu einem Opfer sagte, dass das, was das Opfer als Real erlebt/e, nicht die Wahrheit sei. Das ist rein wissenschaftlich absoluter Nonsens. Die Wahrheit ist genau DAS, was wir sehen, wahrnehmen und fühlen. Wahrheit ist rein subjektiv, anders als die Wirklichkeit. Das Problem ist aber, dass keiner, – kein Forscher, kein Wissenschaftler, kein Arzt, kein Professor, nein, auch kein Skeptiker, je die Wirklichkeit gesehen hat. Wir sind Menschen, und wir können die Welt nicht objektiv betrachten. Das können NUR Maschinen, aber nicht wir.  

Alleine dem Sehen geht ein faszinierender Prozess neuronaler Schritte voraus, so dass das, was bei uns ankommt, mit der Wirklichkeit nicht mehr viel zu tun hat.  

Wenn ich nun von einem Tag-Bewusstsein und einem Nacht-Bewusstsein rede, so ist das eigentlich auch nichts anderes, als das, was DIS Betroffene erleben. Es sind zwei unterschiedliche Ich-Zustände. Und…

Wenn es nun so normal ist, dass fast jeder Mensch mindestens zwei Bewusstseinszustände hat, wieso ist es dann ein Phänomen, wenn einige Menschen noch mehr davon auszuweisen haben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.