(M)eine toxische Beziehung

Ich wäre 2008 beinahe gestorben, so erschöpft und kaputt war ich. Nicht mal mehr in der Lage, mir eine ganz normale Mahlzeit zuzubereiten, geschweige denn, alltägliche Dinge zu erledigen. Erst, als ich in einer Klinik die nötige Lebenskraft zum Atmen zurück gewann,  schaffte ich es, mich zu trennen. Die Trennung an sich ging sehr schnell. Die emotionale Befreiung dauerte viele Jahre.

Weiterlesen